Die Wissenschaft hinter MSM Glucosamin Chondroitin - Kala Health
Überspringen zu Hauptinhalt
Gratisgeschenk(e) Ihrer Wahl ab €35,-
Vor 15:00 Uhr bestellt, am nächsten Tag geliefert
Kostenloser Versand
Versand am selben Tag
Versandkostenfrei möglich

Die Wissenschaft hinter MSM Glucosamin Chondroitin

Wichtig für:

  • Beweglichkeit der Gelenke
  • Schmierung der Gelenke
  • Entspannung der Muskulatur
  • gesunden Knorpel
  • bessere Nährstoffversorgung und Verminderung von damit zusammenhängenden Schmerzzuständen

MSMGC von Kala ist ein Kombinationspräparat aus MSM, Glucosamin, Chondroitin und weiteren Zellnährstoffen, die sich alle zur Förderung der Gelenk-Beweglichkeit und der Knorpel-Gesundheit als wirksam erwiesen haben. Die in MSMGC 3 in 1 enthaltene Nährstoff-Kombination ist qualitativ so hochwertig, daß man von einem Durchbruch auf diesem Gebiet sprechen kann.

MSM

MSM ist die Abkürzung für Methylsulfonylmethan, eine natürliche Form organisch gebundenen Schwefels. Es handelt sich um einen natürlichen Stoff, der z.B. in frischen Früchten und frischem Gemüse vorkommt. Muttermilch ist die reichste MSM-Quelle in der Natur. Mit zunehmen dem Alter nimmt die MSM-Menge im menschlichen Organismus ab.

 

Die wichtigsten Wirkungen von MSM:

  • MSM liefert Schwefel, den der Knorpel zur Regeneration benötigt. Nach einer 1995 veröffentlichten Studie beträgt die Schwefelkonzentration in einem durch Arthrose angegriffenen Knorpel nur ein Drittel der Konzentration im gesunden Knorpel 3.
    • Schwefelbrücken legen die räumliche Struktur aller Enzyme und Eiweiße fest. Ohne diese Schwefelbrücken entstehen Enzyme und Eiweiße mit abweichender räumlicher Struktur, die biologisch inaktiv sind.
    • Schwefel is wichtig für die zelluläire Energieproduktion, bei der Glucose verbrannt und Energie freigesetzt wird.
    • Schwefel is Bestandteil der schwefelhaltigen Aminosäuren Methionin, Cystein und Taurin, die starke Antioxidanten sind. Schwefel ist ebenso Bestandteil des Glutathions, im algemeinen bekannt als as starkste nutrive Antioxidans.
  • MSM liefert Methylgruppe, wesentlich für korrekt funktionieren von vielen metabolischen Prozessen, inklusive der Gehirnfunktion, Energieproduktion, DNA Metabolismus und Produktion von. Neurotransmitter, Substanzen die an der Kommunikation der Zellen untereinander beteiligt sind.
  • Schwefel und Methylgruppe hilfen bei de Entgiftung der Leber und allgemein bei der Gesundhaltung der Leberfunktionen. Wichtig ist, dass es beim Umstellung von MSM in Schwefel und Methylgruppe keine (giftige) Restgruppe gibt.
  • MSM verbessert die Durchlässigkeit der Zellmembranen. Dadurch werden Nährstoffe von den Zellen besser aufgenommen und überschüssige Stoffwechselprodukte und Abfallstoffe besser aus den Zellen herausgeschleust. MSM verstärkt daher die Wirkung vieler Vitamine und anderer Nährstoffe.
  • MSM trägt zur Normalisierung des Abwehrsystems bei, in dem es den Prostaglandin-Stoffwechsel und die Bildung von Antikörpern und Immunkomplexen reguliert.

GLUCOSAMIN

Glucosamin ist ein sogenannter Aminozucker. Es besteht aus einem Glukosemolekül, von dessen OH-Gruppen eine durch eine Amino(NH2)-Gruppe ersetzt ist. Glucosamin wird vom Körper selbst hergestellt aus Glucose und Aminosäuren.

Wirkung

Glucosamin wirkt in zweifacher Weise:

  • Glucosamin ist ein wichtiger Baustein der sogenannten GAGs (Abkürzung für Glykosaminoglykane). Diese GAGs bilden die Matrix des Knorpels.
  • Glucsamin ist ein wichtiger Regulator der GAG-Synthese.

Glucosamin

Eine ausreichend hohe Glucosaminkonzentration ist wesentlich sowohl für die Erhaltung als auch für den Neuaufbau von Knorpelsubstanz. Mit zunehmendem Alter verringert sich der Knorpelgehalt in den Gelenken. Darüber hinaus nimmt die „Qualität“ des Knorpels ab. Daher entstehen schneller Verschleißerscheinun-gen, Entzündungen und Schmerzen in den Gelenken. Die Einnahme von Glucosamin ist nachweislich sinnvoll, um die Gelenkbeweglich-keit und die Belastbarkeit des Knorpels zu verbessern. Glucosamin wi rd – in Form seiner Salze – über den Magen-Darm-Trakt gut aufgenommen und ist nebenwirkungsf rei.

CHONDROITIN

 

Chondroitin (oder genauer: Chondroitinsulfat) besteht aus länglichen Ketten chemisch aneinander gebundener Galactosaminsulfat-und Glucuronsäure-Moleküle. Sie bilden die wichtigsten GAGs (Glykosaminoglykane), die im Knorpel enthalten sind. Man war lange der Meinung, daß die Chondroitinmoleküle zu groß sind und daher vom Körper nicht aufgenommen werden können.

Die orale Einnahme schien daher nicht sinnvoll zu sein. Diese Ansicht wurde jedoch kürzlich revidiert 7. Tatsächlich werden kleinere Chondroitinmoleküle unzerlegt vom Körper aufgenommen.

Es wurde nachgewiesen, daß die orale Einnahme dieses kurzkettigen Chondroitins sinnvoll ist, um die Gelenk-Beweglichkeit und die Belastbarkeit des Knorpels zu fördern.

 

Wirkung

Die genaue Wirkungsweise von Chondroitin ist noch nicht bekannt. Es gibt folgende Hypothesen:

  • Chondroitin – als wichtigstes GAG – liefert dem Knorpel die Bausteine, die dieser zur Selbstheilung braucht.
  • Enzyme, die den Knorpel in den Gelenken abbauen, werden durch Chondroitin gehemmt 8.
  • Chondroitin erhöht die Konzentration der Hyaluronsäure in den Gelenken. Hyaluronsäure wirkt als „Schmiere“ für die Gelenke 9.

Combined Effect Studies (auf Englisch)

 

Recent rersearch shows, MSM, glucosamine en chondroitine work better in combination than when taken seperately.

 

MSM and glucosamine

In a double blind, placebo controlled study 118 patients suffering from osteoarthrosis took for three months daily 1500 mg MSM,  1500 mg glucosamine or both. Fields of investigation were pain experience, and inflammations.

 

After three months both MSM and glucosamine significantly improved the complaints. Best  resuls were measured at the group that had taken both ingredients together (17).

 

GAIT Study: Glucosamine and chondroitin

In november 2005 the results were published of a study known as the Glucosamine/Chondroitin Arthritis Intervention Trial (GAIT), sponsored by the National Institutes of Health (NIH) in the United Sates. In dit double blind, placebo-controlled study the effect was measured of glucosamine en chondroitin on knee osteoarthritis. The total number of participants was 1258 people, divided over 16 rheumatology clinics in the United States.

 

Table: The effect of different treatment methods on pain reduction of patients with moderate-to-severe knee osteoarthritis

 

Treatment Result
Glucosamine + chondroitin 79,2%
Celecoxib 69,4%
Glucosamine 65,7%
chodroitine 61,4%
Placebo 54,3%

 

The results of this solid study show, the combination of glucosamine and chondroitin is most effective in the treatment of pain for people suffering from moderate-to-severe knee osteoarthritis. The combination was more effective than celecoxib (a widely used nsaid), glucosamine alone and chondroitin alone (18).

 

A former study had shown, glucosamine and chondroitin combined may bring substantial relief for people suffering from osteoarthritis (16).

 

People suffering from osteoarthritis may best take a food supplement that combines MSM, glucosamine and chondroitin.

Onze producten

Voor een gezonde levenstijl

Product added to cart
An den Anfang scrollen

Select a Pickup Point

Einkaufskorb
Es befinden sich keine Produkte in Ihrem Warenkorb!
Mit dem Einkaufen fortfahren
0