Natürliche Hautpflege von innen - Kala Health
Überspringen zu Hauptinhalt
Gratisgeschenk(e) Ihrer Wahl ab €35,-
Vor 15:00 Uhr bestellt, am nächsten Tag geliefert
Kostenloser Versand
Versand am selben Tag
Versandkostenfrei möglich

Natürliche Hautpflege von innen

Warum ist Ernährung bei der natürlichen Hautpflege wichtig?

Lesezeit: +-5 Minuten

In der Welt der natürlichen Hautpflege wird oft Wert auf die Essenz einer guten Ernährung für strahlende und gesunde Haut gelegt. Es ist kein Zufall, dass der Spruch „Du bist, was du isst“ in diesem Zusammenhang eine so herausragende Rolle spielt. Der Zusammenhang zwischen Ernährung und Hautgesundheit ist eng miteinander verknüpft und hat einen erheblichen Einfluss darauf, wie unsere Haut aussieht und sich anfühlt.

Vitamin A

Vitamin A, auch bekannt als Retinol, steht aufgrund seiner außergewöhnlichen Vorteile für die Haut im Mittelpunkt der Welt der natürlichen Hautpflege. Auf diese Weise unterstützt der Nährstoff die Wiederherstellungskapazität und trägt zur Erhaltung der normalen Hautstruktur, Hautfunktion und Schleimhäute bei.
Vitamin A kommt in einer Vielzahl von Lebensmitteln vor, sowohl tierischen als auch pflanzlichen Ursprungs. Hier sind einige Quellen für Vitamin A:

Tierische Quellen:

  • Leber: Tierleber, wie z. B. Lebertran, ist äußerst reich an Vitamin A.
  • Fetter Fisch: Auch Fische wie Lachs, Makrele und Thunfisch enthalten erhebliche Mengen an Vitamin A.
  • Eier: Eigelb ist eine gute Quelle für Vitamin A.
  • Milchprodukte: Auch Milch, Käse und Joghurt enthalten geringe Mengen Vitamin A.


Pflanzliche Quellen:

  • Dunkelgrünes Blattgemüse: Spinat, Grünkohl, Mangold und anderes grünes Blattgemüse sind reich an Beta-Carotin, einer Vorstufe von Vitamin A.
  • Orangefarbenes und gelbes Gemüse: Süßkartoffeln, Karotten, Butternusskürbis, Butternusskürbis und anderes orangefarbenes oder gelbes Gemüse sind ausgezeichnete Quellen für Beta-Carotin.
  • Rote und orangefarbene Früchte: Mangos, Papayas, Cantaloupe-Melone und Aprikosen enthalten ebenfalls erhebliche Mengen an Beta-Carotin.
    Paprika: Sowohl rote als auch gelbe.
  • Paprika sind gute Quellen für Beta-Carotin.

Biotin

Biotin, auch Vitamin B7 oder Vitamin H genannt, ist ein wasserlösliches B-Vitamin, das eine wichtige Rolle in der natürlichen Hautpflege spielt. Während Biotin oft mit gesunden Haaren und Nägeln in Verbindung gebracht wird, hat es auch erhebliche Vorteile für die Haut. Biotin unterstützt die Wiederherstellungsfähigkeit und trägt so zur Erhaltung einer gesunden Haut bei.

Tierische Quellen:

  • Eier
  • Leber (von Tieren wie Hühnern oder Rindern)
  • Lachs
  • Milchprodukte (Milch, Käse, Joghurt)

Pflanzliche Quellen:

  • Nüsse und Samen (Mandeln, Walnüsse, Sonnenblumenkerne)
  • Avocados
  • Süßkartoffeln
  • Blumenkohl
  • Spinat
  • Pilze

Vitamin C

Vitamin C, bekannt als Ascorbinsäure, ist ein unbestrittenes Allheilmittel in der Welt der natürlichen Hautpflege. Dieses wasserlösliche Vitamin symbolisiert seine starken antioxidativen Eigenschaften und ist ein unbestreitbarer Verbündeter bei der Suche nach einer Haut, die vor Vitalität strahlt. Vitamin C ist nicht nur eine tragende Säule der Kollagenproduktion, die für die jugendliche Elastizität der Haut verantwortlich ist, sondern fungiert auch als Verteidigungslinie gegen die schädlichen Auswirkungen freier Radikale, die durch Sonneneinstrahlung und Umweltverschmutzung verursacht werden.

Tierische Quellen:

  • Innereien: Tierleber wie Rinder- oder Hühnerleber enthält Vitamin C, wenn auch in geringeren Mengen.
  • Fisch: Einige Fische wie Lachs und Thunfisch enthalten ebenfalls begrenzte Mengen an Vitamin C.

Pflanzliche Quellen:

  • Zitrusfrüchte: Orangen, Grapefruits, Zitronen, Limetten und Mandarinen sind ausgezeichnete Quellen für Vitamin C.
  • Beeren: Erdbeeren, Blaubeeren, Himbeeren und Brombeeren enthalten erhebliche Mengen an Vitamin C.
  • Kiwi: Kiwis sind reich an Vitamin C und liefern außerdem Ballaststoffe und andere Nährstoffe.
  • Paprika: Vor allem rote und grüne Paprika sind hervorragende Vitamin-C-Lieferanten.
  • Grünes Blattgemüse: Spinat, Grünkohl und Brokkoli enthalten neben anderen gesunden Nährstoffen auch Vitamin C.
  • Tomaten: Tomaten, insbesondere in roher Form, sind Vitamin-C-Quellen.
    Erdbeeren: Diese süßen Früchte sind nicht nur lecker, sondern auch reich an Vitamin C.
  • Guave: Guave ist eine der Vitamin-C-reichsten Früchte.
  • Papaya: Papaya enthält Vitamin C und das Enzym Papain, das beim Peeling der Haut helfen kann.

Vitamin E

Vitamin E, oft auch als „Hautvitamin“ bezeichnet, nimmt in der Welt der natürlichen Hautpflege eine herausragende Rolle ein. Dieses starke Antioxidans ist für seine Fähigkeit bekannt, die Haut vor den schädlichen Auswirkungen freier Radikale zu schützen, die durch Faktoren wie Sonneneinstrahlung und Umweltverschmutzung verursacht werden. Durch die Neutralisierung freier Radikale kann Vitamin E dazu beitragen, vorzeitiger Hautalterung vorzubeugen und die Haut jugendlicher und strahlender aussehen zu lassen.

Pflanzliche Quellen:

  • Pflanzenöle: Öle wie Weizenkeimöl, Sonnenblumenöl, Distelöl und Olivenöl sind reich an Vitamin E.
  • Nüsse und Samen: Mandeln, Sonnenblumenkerne, Haselnüsse und Walnüsse enthalten erhebliche Mengen an Vitamin E.
  • Grünes Blattgemüse: Spinat, Grünkohl und Mangold sind pflanzliche Vitamin-E-Quellen.
  • Avocados: Avocados enthalten neben gesunden Fetten und anderen Nährstoffen auch Vitamin E.
  • Süßkartoffeln: Süßkartoffeln sind nicht nur reich an Beta-Carotin, sondern enthalten auch Vitamin E.

Tierische Quellen: Vitamin E kommt in tierischen Quellen natürlicherweise weniger häufig vor, es gibt jedoch dennoch einige Optionen:

  • Eigelb: Eigelb enthält geringe Mengen an Vitamin E.
  • Fetter Fisch: Fische wie Lachs, Forelle und Makrele enthalten neben anderen Nährstoffen etwas Vitamin E.

Zink

Zink, ein essentieller Mineralstoff, der in der Welt der natürlichen Hautpflege oft übersehen wird, verdient auf jeden Fall einen Platz in Ihrer Aufmerksamkeit. Mit anerkannten gesundheitsbezogenen Angaben, die sich auf die Rolle von Zink bei der Aufrechterhaltung normaler Hautzustände beziehen, ist dieses Mineral eine wertvolle Ergänzung Ihrer Hautpflegeroutine. Zink spielt eine wichtige Rolle bei der Kollagensynthese und fördert die Elastizität und Geschmeidigkeit der Haut.

Pflanzliche Quellen:

  • Nüsse und Samen: Kürbiskerne, Sesam, Pinienkerne und Cashewkerne enthalten erhebliche Mengen Zink.
  • Hülsenfrüchte: Linsen, Kichererbsen, Bohnen und Erbsen sind reich an Zink.
  • Vollkorn: Weizenkeime, Haferflocken und Quinoa enthalten unter anderem Zink.
  • Grünes Blattgemüse: Spinat, Grünkohl und Mangold sind pflanzliche Zinkquellen.

Tierische Quellen:

  • Fleisch: Rind-, Lamm- und Schweinefleisch enthalten erhebliche Mengen Zink.
  • Geflügel: Auch Huhn und Pute enthalten Zink, wenn auch in geringeren Mengen.
  • Meeresfrüchte: Austern sind besonders reich an Zink, aber auch andere Schalentiere wie Krabben, Hummer und Muscheln enthalten angemessene Mengen.

Probiotika

Probiotika, die „guten“ Bakterien, die für eine gesunde Darmflora unerlässlich sind, spielen im Rahmen der natürlichen Hautpflege eine bemerkenswerte Rolle. Angesichts der zulässigen gesundheitsbezogenen Angaben zu ihrer positiven Wirkung auf das Darmmikrobiom wird immer deutlicher, dass eine gesunde Darm-Haut-Verbindung von größter Bedeutung ist. Eine ausgewogene Darmflora kann zu einer besseren Aufnahme von Nährstoffen beitragen, auch von solchen, die für die Gesundheit der Haut wichtig sind. Dies hat zu der Erkenntnis geführt, dass die Gesundheit der Haut eng mit der Gesundheit des Darms verknüpft ist.

Probiotika kommen vor allem in fermentierten Lebensmitteln vor. Hier sind einige Quellen für Probiotika, unterteilt in Pflanzen- und Tierkategorien:

Pflanzliche Quellen:

  • Fermentiertes Gemüse: Lebensmittel wie Kimchi (fermentierter Kohl), Sauerkraut und fermentierte Gurken enthalten Probiotika.
  • Kombucha: Dieser fermentierte Tee ist eine beliebte Quelle für Probiotika.
  • Fermentierte Sojaprodukte: Miso (fermentierte Sojabohnenpaste) und
  • Tempeh (fermentierte Sojabohnen) enthalten ebenfalls probiotische Kulturen.

Tierische Quellen:

  • Joghurt: Joghurt, insbesondere ungesüßte und unverarbeitete Sorten, ist eine bekannte Quelle für Probiotika.
  • Kefir: Kefir ist ein fermentiertes Milchgetränk mit verschiedenen probiotischen Stämmen.
  • Traditionell fermentierter Käse: Einige Käsesorten wie Gouda und Cheddar können Probiotika enthalten, insbesondere wenn sie traditionell fermentiert werden.

Endlich

In der spannenden Welt der natürlichen Hautpflege erweist sich die Kraft der Ernährung zunehmend als Schlüsselfaktor für strahlende und gesunde Haut. Die essentiellen Nährstoffe in Vitamin A, Vitamin C, Vitamin E, Zink und Probiotika spielen alle eine entscheidende Rolle bei der Unterstützung verschiedener Aspekte der Hautgesundheit, von der Kollagenproduktion und dem antioxidativen Schutz bis hin zu entzündungshemmenden Wirkungen und der Aufrechterhaltung eines ausgeglichenen Mikrobioms. Indem wir uns bewusst für Lebensmittel entscheiden, die reich an diesen Nährstoffen sind, und sie in unsere Ernährung aufnehmen, können wir nicht nur unsere Haut von innen positiv beeinflussen, sondern auch unsere natürliche Schönheit ganzheitlich und nachhaltig pflegen. Wenn wir den Weg der natürlichen Hautpflege beschreiten, vergessen wir nicht, dass wahre Schönheit von innen heraus beginnt und dass die symbiotische Beziehung zwischen Ernährung und Hautgesundheit eine faszinierende Reise ist, die es wert ist, erkundet zu werden.

Onze producten

Voor een gezonde levensstijl

Product added to cart
An den Anfang scrollen

Select a Pickup Point

Einkaufskorb
Es befinden sich keine Produkte in Ihrem Warenkorb!
Mit dem Einkaufen fortfahren
0